x
Wir möchten wissen, wie Sie unsere Website nutzen. Dafür nutzen wir ein Analyse-Cookie. Wenn Sie “Ja, gerne” klicken, setzen wir dieses Cookie. Wenn Sie nichts anklicken, setzen wir kein Cookie. Diese Einstellung können Sie jederzeit auf unserer Webseite in der Datenschutzerklärung ändern. Weitere Infos …

Selbstfürsorge in schwierigen Lebenssituationen

Baum des Lebens in einer Hand

Selbstfürsorge in schwierigen Lebenssituationen

Immer wieder kommt es zu mehr oder weniger größeren Herausforderungen im Leben, die jeder von uns bewältigen, meistern und überwinden darf.
Manchmal scheint es zu viel zu sein. Die Phasen der Ruhe, der Entspannung wirken zeitlich zu kurz auf uns. Und dennoch, das Leben ruft auf ein Weiter.

Die letzten Wochen gehören dazu. Die Corona-Zeit hat jeden von uns gefordert. Es wurden die unterschiedlichsten Gefühle in uns Menschen aktiviert. Das was in uns noch nicht geheilt ist, hat sich noch einmal gezeigt.
Es bedeutet eine Chance, das in uns zu heilen, zu streicheln und anzunehmen, dass noch nicht verwunden oder akzeptiert und angenommen wurde.

Ich möchte mit der nachfolgenden Übung eine Möglichkeit beschreiben, wie Sie selbst Ihren inneren Heilungsprozess unterstützen können.

Einleitung

Bitte machen Sie es sich auf Ihrem Stuhl bequem und setzen Sie sich so hin, dass es für Sie angenehm ist. Versuchen Sie sich vorzustellen, dass es im Universum ein immer währendes heilendes Licht gibt. Auch wenn wir dieses Licht mit unseren Augen nicht sehen können, so scheint dieses Licht die Essenz allen Lichts zu sein. Immer wenn wir Licht sehen, egal in welcher Form, so sehen wir auch dieses Licht, das heilende Licht.
Stellen Sie sich, dass dieses Licht heilende Eigenschaften hat und das es auch für Sie da ist. So bitte ich Sie um die Bereitschaft für dieses Licht, diese Kraft offen zu sein.

Einstimmung auf ein bestehendes Problem

Bitte denken Sie an Ihr Problem und stimmen Sie sich auf die damit im Zusammenhang stehenden belastenden Gefühle ein. Es ist nicht notwendig, dass Sie sich so intensiv darauf einlassen, dass Sie den folgenden Selbstfürsorge-Prozess nicht fortsetzen können. Eine kurze Kontaktaufnahme mit dem Gefühl ist vollkommen ausreichend.

Intention

Stimmen Sie sich auf die Intention, Absicht oder Motivation ein mit der Sie den Selbstfürsorge-Prozess durchlaufen wollen und halten Sie diesen in Ihrem Bewusstsein. Es könnte beispielsweise sein, dass Sie:

  • eine bestimmte Angewohnheit überwinden möchten
  • ein belastendes Gefühl verändern
  • ein körperliches Symptom lindern wollen
  • ein einschneidendes Erlebnis auflösen
  • oder eine Angst überwinden möchten

Nun sprechen Sie Ihre Absicht in Form einer Aussage aus.

Zum Beispiel:

  • Ich tue das mit der Absicht, meine Verlustangst zu überwinden
  • Ich tue dies, um mein Vertrauen in mich selbst zu steigern
  • Ich tue das mit dem Ziel, meine Schmerzen abzuschalten

Anleitung

Nun konzentrieren Sie sich auf Ihr Thema, Ihre Absicht. Dabei schlagen Sie Ihre Beine in der Höhe der Fußknöchel übereinander und zwar das linke Bein über das rechte Bein. Die Arme und Hände werden vor dem Körper ausgestreckt, wobei sich Ihre Handinnenflächen berühren. Als Nächstes drehen Sie die Hände so, dass die Daumen nach unten zeigen und sich die Handrücken berühren. Anschließend legen Sie die rechte Hand über die linke Hand und Sie verschränken die Finger beider Hände ineinander. Die Arme werden in weiterer Folge nun so zum Körper bewegt, dass die gefalteten Hände auf der Brust unterhalb des Kinns liegen. Mit der Zunge berühren Sie den Bereich des Gaumens, der unmittelbar hinter den Schneidezähnen liegt. Sie atmen dabei tief und gleichzeitig durch die Nase.

Heilendes Licht

Während Sie ruhig weiter atmen, stellen Sie sich vor, wie ein ewig heilendes Licht von oben in Ihren Kopf hineinströmt. Diese Licht kann die unterschiedlichsten Farben haben, die Farbe, die Sie wahrnehmen, ist genauso richtig zu diesem Zeitpunkt. Das Licht reist durch Ihren Körper, so dass die heilsame Schwingung des Lichtstrahls jeder Zelle und jede Faser Ihrer physischen Existenz durchdringt. Die Reise des Lichtstrahls beginnt in der Mitte des oberen Kopfes, wo es einströmt und fließt weiter hinunter zu den Schultern, gleitet den Rücken hinunter in den Brust- und Bauchraum, in die Beine und Arme, die Füße, die Hände, die Finger und Zehen.
Und nun sammelt sich das Licht in dem Bereich Ihres Körpers oder an der Stelle, wo Sie den meisten und stärksten emotionalen oder physischen Schmerz verspüren. Hier verweilen Sie und atmen dabei ruhig weiter. Sie entspannen dabei immer tiefer und tiefer.
(Hinweis: Dieser Prozess kann einige Minuten dauern.)
Nun lösen Sie ihre Finger, Arme und Beine aus der bisherigen Postion. Sie stellen die Füße nebeneinander auf den Boden und die Fingerspitzen führen Sie in einer Art „Gebetsposition“ vor dem Herzen zusammen. Die Zunge berührt weiterhin den Bereich des Gaumens und Ihr Atem fließt weiter ruhig und regelmäßig. Dabei stellen Sie sich vor, dass der Atem durch die Füße ein- und ausgeatmet wird.
Gleichzeitig stellen Sie sich weiterhin vor, dass das heilende Licht weiter durch Ihren Körper fließt. Dabei filtert des Licht alles in Ihrem Körper und transformiert, dass was transformiert werden darf, im Sinne Ihrer Absicht.
(Hinweis: Dieser Prozess kann ein bis zwei Minuten dauern.)

Berühren von Akkupressurpunkten

Sie berühren nun mit dem Zeige- und Mittelfinger nacheinander sanft drei unterschiedliche Behandlungspunkte, wobei Sie an jedem der berührten Punkte tief durch die Nase ein- und ausatmen.

Das sind die Punkte:

  • auf der Stirn zwischen den Augenbraune ( das sogenannte „Dritte Auge“)
  • unterhalb der Nase
  • unter der Unterlippe (die kleine Kuhle)

Empfinden Sie an einer der Stellen Spannung oder Unbehagen, so visualisieren Sie, wie sich diese Gefühle auflösen. Um die Wirkung zu verstärken, können Sie an jedem der Behandlungspunkte folgende Sätze leise oder laut sprechen.

  • Jeder Rest von Unbehagen verlässt meinen Körper, meinen Geist, meine Seele
  • Jeder Rest von Unbehagen verlässt mein gesamtes Wesen
  • Ich entferne jetzt jeglichen Rest von Unbehagen, der mit diesem Problem verbunden ist


Nun legen Sie die Fingerspitzen beider Hände im oberen Brustbereich, in der Mitte oberhalb der Brust und atmen in dieser Position erneut durch die Nase tief ein und aus. Dieser Punkt kann auch ganz sanft geklopft werden. Kommen an dieser Stelle erneut Gefühle der Spannung und des Unbehagens hoch, können Sie sich wieder vorstellen, wie sich diese Belastung auflöst. Unterstützend können Sie wieder die folgenden Aussagen leise oder laut sprechen.

  • Jeder Rest von Unbehagen verlässt meinen Körper, meinen Geist, meine Seele
  • Jeder Rest von Unbehagen verlässt mein gesamtes Wesen
  • Ich entferne jetzt jeglichen Rest von Unbehagen, der mit diesem Problem verbunden ist

Orientierung und Integration

Sie öffnen nun Ihre Augen und nehmen Ihre unmittelbar Umgebung wahr. Lassen Sie sich dabei Zeit. Nun stimmen Sie sich noch einmal auf Ihr ursprüngliches Anliegen ein und spüren Sie nach, wie sich die Belastung vom Anfang zu jetzt verändert hat. In der Regel hat das ursprüngliche Problem an dieser Stelle bereits seine negative Wirkung verloren.

Hat sich nichts wesentlich verändert, überlegen Sie, was dafür verantwortlich sein kann und starten diesen Prozess noch einmal.
Häufig kommt es bei diesem Prozess auch zu tieferen Einsichten oder einer höheren Ebene des Verstehens.
Um eine grundlegende und dauerhafte Veränderung eines bestimmten Verhaltens zu erreichen, kann es hilfreich sein, diesen Prozess mehrmals zu wiederholen.

Dieser Prozess wird auch Healing Energy Light Prozess genannt und wurde von Dr. Fred Gallo, einem meiner Lehrer entwickelt.
www.energypsych.com